GRAF ARCHITEKTEN

Haus der Musik

Unterferrieden

Haus der Musik
in Unterferrieden

Projekt

Umbau eines bestehenden Schulhauses zum „Haus der Musik“. Schaffung von Unterrichtsräumen mit den entsprechenden akustischen Anforderungen, sowie Schulungsräumen und einem Cafébereich.

Objektdaten

Bauort: Burgthann/Unterferrieden
Bauherr: Gemeinde Burgthann
Bruttorauminhalt: 11.337 cbm
Nutzfläche: 1.181 qm
Bestand: 650 qm
Erweiterung: 531 qm
Leistungsphase: 1 - 9, Generalplanung
Fertigstellung: Februar 2011

Städtebaulicher Kontext

  • klar ablesbare Bereiche
  • bewusste Dominanz des Altbestandes und dessen Freiflächen

Funktionalität

  • Integration von öffentlichen und teilöffentlichen Funktionen
  • Musikunterricht vom Einzelunterricht bis zu Orchesterproben
  • Veranstaltungen mit Auditorium

innere und äußere Gestaltung

  • frei auffächernde Lärchenfassade schafft Transparenz und löst die strenge geometrische Bauform auf, die bedingt durch die raumakustisch notwendigen Anforderungen vorgegeben ist
  • erforderlicher Ausbau für eine optimale Raumakustik mit hochwertigen Materialien (z.B. Wand- und Bodenbelag Eiche)

Energieeffizienz

  • Hochwärmedämmender Holzrahmenbau
  • Wärmepumpe zur Nutzung thermischer Energie

Nachhaltigkeit

  • überwiegende Verwendung von einheimischen und damit nachhaltigen Materialien